T70RF

1.  Wofür kann den Thermostat T70RF verwendet werden?

-Der Raumthermostat COMPUTHERM T70RF wurde speziell für die Regelung von Heiz- und Kühlsystemen entwickelt. Es eignet sich auch zur Steuerung von elektrischen und elektronischen Geräten, die durch Entfernen und Wiedereinschalten des Netzteils ein- und ausgeschaltet werden können.

2.  Mit welcher Batterie kann der Thermostat verwendet werden?

--Das Gerät wird mit 2 1,5 V Alkaline-Batterien (Typ LR03; Größe AAA) (ab Werk) betrieben. Verwenden Sie nur hochwertige Alkaline-Batterien im Gerät. Andere Batterien, die als langlebig oder langlebig bezeichnet werden (z. B. herkömmliche Kohle-Zink-Batterien), entleerte Batterien oder die Verwendung von Akkus ist für den Betrieb des Gerätes nicht geeignet.

3.   Wo soll der Thermostat und der Empfänger platziert werden?

--Es empfiehlt sich, den Thermostat-Sender in einem Raum mit regelmäßiger oder längerfristiger Nutzung so zu platzieren, dass er der natürlichen Bewegung des Raumes folgt, aber weder Zugluft noch extremer Hitze (z.B. Sonneneinstrahlung, Kühlschrank, Schornstein) ausgesetzt ist , etc.). Nicht in feuchter, chemisch aggressiver oder staubiger Umgebung verwenden. Sein optimaler Standort ist 0,75-1,5 m über dem Boden. Das Gerät lässt sich einfach auf den Sockel aufnehmen und kann anschließend auf jeder waagerechten Fläche (z.B. Tisch, Regal, Kommode) platziert oder dank der Schraublöcher auf der Rückseite sogar an der Wand montiert werden.

-Der Empfänger des Thermostats COMPUTHERM T70RF sollte in der Nähe des Kessels an einem vor Feuchtigkeit, Staub, Chemikalien und Hitze geschützten Ort installiert werden. Berücksichtigen Sie bei der Standortwahl des Empfängers auch, dass die Ausbreitung von Funkwellen durch schwere Metallgegenstände (z.B Kessel, Pufferspeicher etc.) verursacht wird oder Metallkonstruktionen können nachteilig beeinflusst werden. Wir empfehlen, den Empfänger nach Möglichkeit in einem Abstand von mindestens 1-2 m und in einer Höhe von 1,5-2 m vom Kessel und anderen großen Metallkonstruktionen zu installieren, um eine störungsfreie Funkkommunikation zu gewährleisten. Wir empfehlen Ihnen, die Zuverlässigkeit der Funkverbindung am ausgewählten Standort zu überprüfen, bevor Sie den Empfänger installieren. Installieren Sie den Empfänger nicht unter der Kesselabdeckung oder in unmittelbarer Nähe von heißen Rohren oder Pumpen, da dies die Komponenten beschädigen und die Funkverbindung (Funkfrequenz) gefährden kann. Weiterhin wird empfohlen, den Receiver von einer anderen Steckdose als dem Kessel (möglichst von einer anderen Phase) mit Netzstrom zu versorgen und keinesfalls vom Kessel zum Receiver zu führen. Um einen Stromschlag zu vermeiden, den Empfänger an einen Boiler anschließen, muss ein Fachmann einsetzen !!

4.  Kann man mehrere T70RF im einer Haus gleichzeitig verwenden ?

-Ja .  Jeder Thermostat und die dazugehörigen Empfänger haben einen eigenen Sicherheitscode, der den sicheren und störungsfreien Betrieb der Geräte garantiert. Jeder Empfänger empfängt nur Signale von einem Thermostat mit demselben Sicherheitscode. Dadurch können im Wesentlichen beliebig viele Geräte in unmittelbarer Nähe zueinander verwendet werden, ohne dass es zu Problemen bei der Gerätekommunikation kommt.

5.   Was verursacht eine unsichere Funkverbindung?

-Dies kann mehrere Gründe haben. Die häufigsten Ursachen sind:

-Verwendung eines ungeeigneten Batterie (z. B. entleere oder nicht alkalischer Batterie)
-zu großer Abstand oder zu viele Hindernisse (z. B. mehr Stahlbetonplatten, mehr dicke Wände usw.)
-falsche Platzierung des Thermostat-Senders oder -Empfängers zwischen Sender und Empfänger (Details   siehe oben)
-Verwendung anderer Hochfrequenzgeräte mit einer höheren Frequenz als üblich (wie einige Babyphone   oder kabellose Kopfhörer)
-andere externe Störungen (z.B. Hochleistungsantenne auf dem Dach oder in der Nähe)

6.  Wie funktionieren die Geräte nach der Stromausfall weiter?

-Nach Wiederherstellung der Spannungsversorgung wird der Ausgang des Empfängers zunächst abgeschaltet. Da der Sender jedoch alle 10 Minuten seinen aktuellen Schaltbefehl wiederholt, kehrt die Heizungs-/Kühlanlagensteuerung spätestens 10 Minuten nach dem Stromausfall in den zuvor eingestellten Modus zurück.

7.  Was soll ich tun, wenn der Empfänger unsicher mit dem Sender kommuniziert?

Es kann mehrere Gründe geben, warum der Sender nicht oder nur unsicher mit dem Empfänger kommuniziert. Um dieses Problem zu beheben, empfehlen wir Ihnen, die folgenden Vorschläge auszuprobieren:

-Ersetzen Sie den Batterien im Sender. Stellen Sie sicher, dass nur hochwertige Alkaline-Batterien   im  Gerät verwendet werden. Andere Batterien, die als langlebig oder langlebig bezeichnet werden (z.   B. herkömmliche Kohle-Zink-Batterien), entleere Batterien oder die Verwendung von Batterie ist für den Betrieb des Gerätes nicht geeignet.
-Stellen Sie sicher, dass die beiden Einheiten ausgerichtet sind. Wenn die beiden Geräte nicht nahe beieinander kommunizieren, müssen sie ggf. wie in der Bedienungsanleitung beschrieben abgeglichen werden.
-Bringen Sie den Thermostat-Sender und -Empfänger näher zusammen, wenn Sie der Meinung sind, dass sie zu weit voneinander entfernt sind.
-Überprüfen Sie, ob Sender und Empfänger des Thermostats wie beschrieben installiert sind. Wenn nicht, verschieben Sie sie wie beschrieben (Details siehe oben).
-Vermeiden Sie die Verwendung anderer Hochfrequenzgeräte (Radios), wie z. B. einige Babyphone oder drahtlose Kopfhörer, in der Nähe.

8.    Kann der Thermostat mit mehreren Empfängern synchronisiert werden?

-Ja.   Die COMPUTHERM T70RF Funk-Thermostate können mehrere Empfänger gleichzeitig steuern. Die Kopplung wie an Anleitung durchgeführt werden mit dem Zusatz, dass im ersten Schritt jeweils eingestellt werden muss alle Empfänger in den Ausrichtungsmodus.