Q3RF

    1.   Welche Art von Batterie kann verwendet werden?

-Das Gerät arbeitet mit 2 1,5 V Alkaline-Batterien (Typ LR6; Größe AA). Im Gerät dürfen nur neue Alkaline-Batterien verwendet werden. Andere Batterien, die als langlebig oder langlebig bezeichnet werden (z. B. herkömmliche Kohle-Zink-Batterien) oder die Verwendung von Akkus ist für den Betrieb des Gerätes nicht geeignet.

    2.   Was bedeutet das bA-Symbol, das zwischen den Temperaturen wechselt?

-Dies bedeutet, dass die Batterien schwach sind und ersetzt werden müssen.

    3.   Wie schließe ich das Produkt an ?

-Das Gerät muss von einer sachkundigen Person installiert / in Betrieb genommen werden! Das zu steuernde Gerät muss an 1-2 Anschlusspunkten auf der Rückseite des Receivers angeschlossen werden. Eine detailliertere Beschreibung finden Sie in der Bedienungsanleitung des Produkts.

    4.   Wird für den Betrieb des Thermostats 230 V benötigt?

-wird für den Betrieb des Thermostat-Senders nicht benötigt, es werden lediglich 2 1,5 V Alkaline-Batterien (Typ LR6; Größe AA) benötigt.

Der Empfänger arbeitet jedoch mit 230 V Netzspannung.

    5.  Kann man mehrere Q3RF nebeneinander benutzen ?

- Ja . Jeder Thermostat und die dazugehörigen Empfänger haben einen eigenen Sicherheitscode, der den sicheren und störungsfreien Betrieb der Geräte garantiert. Jeder Empfänger empfängt nur Signale von einem Thermostat mit demselben Sicherheitscode. Dadurch können grundsätzlich beliebig viele Geräte in unmittelbarer Nähe zueinander verwendet werden, ohne dass es zu Problemen bei der Gerätekommunikation kommt.

    6. Warum schaltet sich nicht der Thermostat die Heizung ?

-Dies kann mehrere Gründe haben. Die häufigsten Probleme sind:

      -Verwendung einer ungeeigneten Batterie (z. B. einer leerer oder nicht alkalischen Batterie)
      -falscher Anschluss (der bei einem Unfall auch das Relais im Gerät zerstören oder die Elektronik des                            gesteuerten Gerätes zerstören kann)
      -unsichere Funkverbindung (Details siehe unten)
      -Sender und Empfänger sind verstimmt und müssen neu abgestimmt werden (Schritte zur Neuabstimmung                finden Sie in der Bedienungsanleitung)

     7. Was verursacht die nicht genügende  RF-Verbindung?

-Dies kann mehrere Gründe haben. Die häufigsten Ursachen sind:

       -Verwendung einer ungeeigneten Batterie (z. B. einer entladenen oder nicht alkalischen Batterie)
       -zu großer Abstand oder zu viele Hindernisse (zB mehrere Stahlbetonplatten, mehrere dicke Wände etc.)                     zwischen Sende- und Empfangseinheit
        -falsche Platzierung des Thermostat-Senders oder -Empfängers (Details siehe oben)
        -Verwendung anderer in der Nähe verwendeter Hochfrequenzgeräte, die mehr Leistung als der Standard                    aussenden (nach unserer Erfahrung z. B. einige Babyphone oder drahtlose Ohrhörer)
          andere externe Störungen (zB Hochleistungsantenne auf dem Dach oder in der Nähe)

 

Die Verwendung der COMPUTHERM Q2RF Signalverstärkerbuchse kann einige der Probleme lösen (zB zu großer Abstand oder zu viele Hindernisse zwischen Sender und Empfänger).

    8. Wie funktionieren die Geräte nach der Stromausfall weiter?

-Bei Wiederherstellung der Stromversorgung wird der Ausgang des Empfängers zunächst abgeschaltet. Da der Sender jedoch alle 5 Minuten seinen aktuellen Schaltbefehl wiederholt, kehrt die Heizungs-/Kühlanlagensteuerung spätestens 5 Minuten nach dem Stromausfall in den zuvor eingestellten Modus zurück.

    9. Kann der Thermostat mit mehreren Empfängern gleichzeitig synchronisiert werden ?

-Jawohl. COMPUTHERM Funk-Thermostate können mehrere Funkgeräte gleichzeitig steuern, wie zum Beispiel: Q1RX-Steckdose, Q3RF-Empfänger, Q7RF-Empfänger. Die Verbindung zur Einrichtung müssen die Empfänger in den Synchronisationsmodus versetzt und dann die LEARN-Taste im Q3RF-Thermostat gedrückt werden, bis die LEDs an den Empfängern aufhören zu blinken.

   10. Was soll ich tun, wenn das Thermostat-Thermometer nicht genau misst?

-Im Inneren des Thermostats befindet sich ein orangefarbenes Potentiometer, das mit einem Schraubenzieher eingestellt werden kann. Wird der Drehknopf nach rechts gedreht, ändert sich die angezeigte Temperatur nach kurzer Zeit auf eine höhere Temperatur, wird er nach links gedreht, wechselt sie auf eine niedrigere Temperatur.